Tischschau 2016

 

1. Tischschau 2016

 

 

Voller Vorfreude starteten wir in die Vorbereitungen für unsere 1. Tischschau.

Diese war ein großer Erfolg.

Wir hoffen, im nächsten Jahr auf noch mehr Anmeldungen.

Hier nun Schnappschüsse der Schau

 

Als Richter hatten wir Andreas Reinert und Patrick Staniec eingeladen

Mit Spaß und Geduld ging es an die Arbeit

 

Die Preisverleihung

 

Gewinner des Titels Best in Show

Platz 1 gewann das Kombinat Bøgebo mit einem Glatthaar in Rot.

Gudrun Buchmann erreichte mit einem Engl. Crested in Slateblue-Gold-Loh den 2. Platz.

Sina Kraft erziehlte mit einem Rex in Schwarz-Rot Agouti-Weiß den 3. Platz.

 

 

Gewinner der Best in Show Liebhaber

Platz 1 erhielt Tanja Jedtberg mit einer Rosette in Schokolade-Buff-Weiß,

Platz 2 und 3 geht an Carmen Kessel mit einem Lunkarya in Schwarz-Rot-Weiß und

einem Glatthaar in Schokolade-Gold-Weiß

 

Bester Austeller

Platz 1 für das Kombinat Bøgebo mit 24 Punkten.

Platz für Carmen Kessel mit 19 Punkten und

Platz 3 für Bent Werner mit 14 Punkten

 

Allen einen herzlichen Glückwunsch !!!

Einen ganz lieben Dank gilt den Richtern Andreas und Patrick

 

Auch möchte ich Anja Schöning danken, die uns einen tollen Leserbrief für die

Meerschweinchen News schrieb. Natürlich darf auch der hier nicht fehlen.

Viel Spaß beim Lesen und hoffentlich bis zum nächsten Mal.

Eure Tanja Jedtberg

1. Vorsitzende des MFD

 

 

1. Tischschau des MFD LV Schleswig Holstein am 30.04.2016

 

In den frühen Morgenstunden klingelte der Wecker.

Eigentlich sinnlos sich wecken zu lassen, denn vor Aufregung konnte ich kaum schlafen.

Meine Tiere haben sich wohl auch ihren Teil gedacht, als ich so früh in den Stall platzte und ihren Schönheitsschlaf störte.

Alle gemeldeten Tiere sicher in ihre Transportboxen verstaut, die am Vortag gepackte Tasche

und das Proviant ins Auto verfrachtet und dann auf in Richtung Lübeck.

Die Aufregung lässt meinen Magen Karussell fahren.

Nur 1 ½ Stunden Fahrt, aber man musste dann tatsächlich noch einmal an der Raststätte anhalten um Pipi zu machen.

Herrjee … das ist doch „nur“ eine Tischschau …

 

Angekommen auf dem Bauernhof Kessel ... mein Magen dreht sich im Kreis.

Oh, das ist ja Carmen Kessel, die Ausstellungsleitung des LV SH, ein bekanntest Gesicht. Juhuuuuu!

Die Nerven beruhigen sich ein wenig, die Anspannung legt sich.

Auch Tanja Jedtberg (1. Vorsitzende) und Anja Gogrefe (2. Vorsitzende) begrüßen mich sehr freundlich,

und dann ist es auf einmal schon sehr spannend zu sehen, wer sich hinter den ganzen Facebook-Profilen und Züchterhomepages versteckt.

Man erkennt die Gesichter von der MFD-Seite wieder und versucht diese zuzuordnen. Viele neue Gesichter, hinter bekannten Namen …

Die ersten Worte werden gewechselt und plötzlich ist man gar nicht mehr die Einzige, die dieses ganze Spektakel zum ersten Mal miterlebt.

Es waren einige Neulinge dort und die erfahrenen Züchter haben sich ganz toll um uns gekümmert, haben uns gezeigt, wie alles läuft.

Die Listen wurden öffentlich aufgehängt, sodass man sehen konnte, wann man in etwa dran war.

Ohrmarken wurden verteilt, die ich dann selbst an meine Tiere kleben musste. Gut, dass Carmen uns allen einen Zettel ausgehändigt hat,

auf dem die Ohrnummer und der Name des Tieres steht und dass man die Marken auf das LINKE Ohr kleben muss.

Alle Vorbereitungen waren abgeschlossen, die Richter Andreas Reinert und Patrick Staniec betraten die große Halle.

Ich kannte Andreas nur aus meinem Buch, das immer auf meinem Nachtisch liegt…  

Ehrfürchtig beäugt man das Auftreten der Beiden und stellt dann innerhalb von Sekunden fest, dass die zwei total cool und lässig,

sympathisch und nett sind.

 

Die Richtung beginnt …

Die Tische und Bänke, die das Team so toll in der Halle verteilt haben, sind leer.

Alle Teilnehmer standen mit am Richtertisch, schauten gespannt auf die Tiere und lauschten nach welchen Kriterien beurteilt wird.

Es wurde sehr viel erklärt und Fragen wurden beantwortet.

Ich habe sehr viel gelernt und es war unheimlich interessant wie die verschiedenen Tiere bewertet wurden.

Auch für die Showvorbereitung gab es Tipps vom Profi …

 

Um die Mittagszeit wurde das Buffet eröffnet. Erst jetzt merke ich wieviel Hunger ich überhaupt habe.

Jeder hatte etwas mitgebracht. Es gab leckere Salate, Würstchen, Frikadellen, vegetarische Spezialitäten, Brot und Kuchen …

Es war sehr sehr lecker und unheimlich nett mit gleichgesinnten am Tisch zu sitzen und sich auszutauschen.

Dann ging es weiter und auch die letzten Tiere wurden mit der gleichen Zeit und Geduld beurteilt, wie die Ersten.

Zum Ende des Tages kam dann die große Preisverleihung.

Es gab Urkunden und Pokale und alles wurde von der „rasenden Reporterin“, bzw. Fotografin Steffi festgehalten.

Ich bin sehr stolz darauf, dass auch eines meiner Tiere einen Pokal für den dritten Platz in einer Hauptklasse bekommen hat.

Vielen Dank für diesen tollen Tag und diese positive Erfahrung, die ich mitnehmen werde …

 

Anja Schöning

 

 

Nach oben